background

Von der Sub-Sahara Region Afrikas bis Osteuropa

Über asc impact

asc impact folgt der Überzeugung, dass die globale Land- und Forstwirtschaft von enormer gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Bedeutung sind und attraktive Investitionsmöglichkeiten bieten.

asc impact betreut daher ausgewählte land- und forstwirtschaftliche Projekte, welche nachweislich große Mengen CO2 binden, die Qualität des Bodens verbessern und einen positiven Einfluss auf lokale Entwicklungen nehmen.

Über alle Projekte hinweg werden damit über 30 Millionen Tonnen CO2 gebunden. Gleichzeitig leisten die Investments in den Zielregionen einen wichtigen Beitrag zur Gewährleistung einer sicheren und nachhaltigen Lebensmittelversorgung.

Geografisch werden dabei aufstrebende Länder in der Sub-Sahara Region Afrikas sowie Osteuropas betreut.

Landwirtschaft in Osteuropa und Sub-Sahara Afrika

Im Bereich Landwirtschaft geht es um gekaufte und gepachtete Flächen von insgesamt etwa 147.000 Hektar. Dies entspricht einem Gesamtinvestitionsvolumen von 500 Mio. EUR bei Eigenkapital von 250 Mio. EUR. Investiert wird hauptsächlich in Osteuropa und Sub-Sahara Afrika. Neben dem geleisteten Beitrag zu lokalen Entwicklungen steht im Bereich Landwirtschaft vor allem die Gewährleistung einer sicheren und nachhaltigen Lebensmittelversorgung („Food Security“) im Mittelpunkt der Philosophie von asc Impact.

147.000

Hektar

€500 M

Investment

€250 M

Eigenkapital

588.000

Tonnen CO2 Speicherung jährlich

Image

Osteuropa

  • 5 Projekte
  • 147.000 Hektar
Image

Subsahara-Afrika

  • 4 Projekte
  • 97.000 Hektar, davon 10.000 Hektar Landwirtschaft und 87.000 Hektar Forstwirtschaft

Land- und Forstwirtschaft in Sub-Sahara Afrika

In den Zielländern der Sub-Sahara Region Afrikas geht es um ein Gesamtvolumen von rund 100 Mio. EUR mit 100 Mio. Eigenkapital auf einer Fläche von mehr als 97.000 Hektar. Investments werden in der Sub-Sahara Afrika hauptsächlich in Angola, Äthophien und Kongo-Brazzaville getätigt. Da die Land- und Forstwirtschaft durch das Binden großer Mengen an CO2 einen beträchtlichen Beitrag zum Klimaschutz leistet, ist CO2-Bindung hier ein zentraler Punkt der Philosophie von asc impact.
Gleichzeitig leistet die Forstwirtschaft in den Zielregionen durch die Schaffung neuer Arbeitplätze in der Weiterverarbeitung und Veredelung des Rohstoffes Holzes auch einen wichtigen Beitrag zur lokalen Entwicklung. Neben den Beiträgen zur lokalen Entwicklung gewährleistet die Landwirtschaft vor allem eine nachhaltige und sichere Lebensmittelversorgung ("Food Security").

97.000

Hektar

100 M

Investment gesamt

100 M

Eigenkapital

2.375.000

Tonnen CO2 Speicherung jährlich


Kontakt

asc impact GmbH
Notkerstrasse 18
9000 St. Gallen
Schweiz

[email protected]